War das Lager "Neue Bremm" ein KZ?
Was war die "Neue Bremm" für ein Lager?
Wie sah das Lager "Neue Bremm" aus?
Welche Häftlinge waren dort?
Unter welchen Bedingungen wurden die Häftlinge interniert?
Wie groß war die Zahl der Opfer?
Wer waren die Täter?
Wie wurden die Täter bestraft?
Ausstellung für Schule buchen
Veranstaltungen mit Alex Deutsch buchen
Lager "Neue Bremm", Führungen für Schulklassen
Fragen an Elisabeth Thalhofer
Buch bestellen
Mail an Webmaster
Impressum
Wie sah das Lager "Neue Bremm" aus?

Das Männerlager Die Verwaltungs- und Funktionsbaracken Die Häftlingsbaracken Der Löschwasserteich Alstingerweg Das Lager "Neue Bremm" liegt am Ortsrand von Saarbrücken, in der Nähe der französischen Grenze, an der Metzer Straße, die nach 800 m in die rue Nationale (N 3) übergeht. In einer Entfernung von etwa 300 m befindet sich in nordwestlicher Richtung der Hauptfriedhof, in südöstlicher Richtung liegt Spichern. An der Metzer Straße, direkt dem Lager gegenüber, befindet sich die Ausflugsgaststätte "Zur Neuen Bremm".


Für eine Vergrößerung dieses Ausschnitts auf die Karte klicken.

Wo befand sich das Frauenlager?
Klickt auf die einzelnen Bereiche des Grundrisses,
um mehr Informationen zu erhalten.

Exkurs:
Was ist ein KZ?
- Alle KZ unterstanden der SS in Berlin, funktionierten nach den gleichen Regeln, waren Barackenstädte
- Getrennt in Lager- und Verwaltungsbereich
- Einweisung allein durch die Gestapo
- Bewachung durch die SS-Totenkopfverbände
- Führung: Kommandant befehligt die Lager-SS
- Häftlinge: Einheitskleidung mit Nummer, in Auschwitz: Nummer auch auf die Haut tätowiert, hatten keinen Namen mehr